Kundalini Yoga
/


Andrea Scheffler

 

Liebe Yoginin!
Mit Yoga durch den Herbst

Im Herbst schwindet das Licht, und wir werden mehr auf uns selbst zurückgeworfen. In dieser Zeit können wir mit der Natur mitgehen, in dem wir Wege nach innen finden und versuchen unseren natürlichen Schutz und unsere Aura zu stärken.

Beides kannst du gut mit der folgenden
„Meditation für starke Nerven“ unterstützen:

  • Setze dich in die einfache Haltung.
  • Halte die linke Hand auf Höhe der Ohren.
  • Die Daumen und die Spitze des Ringfingers berühren sich. Die anderen Finger sind nach oben gestreckt. Gleichzeitig lege die rechte Hand entspannt in den Schoß. Die spitze des rechten kleinen Fingers und die rechte Daumenspitze berühren sich.
  • Halte die Augen ein Zehntel geöffnet und atme in dieser Haltung lang und tief .
  • Spüre den Energiefluss in deinen Händen.
  • Du kannst diese Meditation mit einigen Minuten täglich beginnen, und allmählich bis zu 31 Minuten Übungszeit steigern.
  • Zum Abschluss schüttle deine Hände und Finger über deinem Kopf für 1-2 Minuten kräftig aus. Das hilft die Energie im gesamten Körper zu verteilen.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Herbst
Liebe Grüße und Sat Nam 

Andrea Shabad Atma Kaur